Sonderverein der Luchstaubenzüchter

Gruppe Niedersachsen/Bremen



Die Gründung der Gruppe Niedersachsen-Bremen geht auf eine Initiative der Zuchtfreunde Fritz Kreft aus Stadthagen und Paul Geisner aus Elm zurück. Beide Zuchtfreunde hatten – zunächst unabhängig voneinander – die Idee entwickelt, die Luchstaubenzucht im norddeutschen Raum durch Bildung einer Untergruppe zu fördern, und noch außenstehende Luchstaubenzüchter für den Sonderverein zu gewinnen. So kam es schließlich am 24. September 1967 in der Gaststätte Bruns in Stadthagen-Nordsehl zur Gründungsversammlung, bei der sich 17 Zuchtfreunde in die Anwesenheitsliste eintrugen. Darunter war auch der damalige Vorsitzende des Hauptvereins, Friedrich Wilhelm Müller aus Bremen. Auch Manfred Riemer, der noch heute der Gruppe angehört, zählte zu den damaligen Gründungsvätern. Zum Gruppensprecher wurde Fritz Kreft gewählt und Paul Geisner zum Kassierer. Einen Schriftführer gab es in den Anfangsjahren noch nicht, ein Protokollführer wurde immer unmittelbar vor einer Versammlung benannt.

Von 1974 bis 1986 führte Manfred Riemer die Gruppe. Die Versammlungsprotokolle wurden in dieser Zeit oftmals von Brigitte Riemer erstellt. Im Jahre 1986 wurde Jürgen Ramscheid zum Vorsitzenden der Gruppe gewählt. Karl Rudolph übernahm im darauffolgenden Jahr das Amt des Schriftführers. Heinrich Eggeling trat im Jahre 1992 die Nachfolge von Paul Geisner als Kassierer an. Im Jahre 2007 wurden Hartmut Westerwarp zum Gruppenvorsitzenden und Friedrich Hennecke zum Schriftführer gewählt.

Mehrere Gruppenmitglieder haben sich auch für Vorstandsämter im Hauptverein zur Verfügung gestellt: Jürgen Ramscheid (Kassierer 1988-2001), Karl-Heinz Rother (Kassierer 2001-2004), Ernst Schmalz (Zuchtwart 1988-2013), Heinrich Eggeling (Kassierer seit 2004). August Spieker, Manfred Riemer, Ernst Schmalz und Jürgen Ramscheid haben als Sonderrichter durch richtungsweisende Bewertungen zum heutigen hohen Zuchtstand der Luchstauben beigetragen. Viele Gruppenmitglieder haben in den zurückliegenden 50 Jahren auf Europaschauen, Hauptsonderschauen, Bundesschauen und Gruppensonderschauen großartige Erfolge mit ihren Luchstauben erzielt. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit muß man hier jedoch die Namen Fritz Kreft, Paul Geisner, Heinz Otto Schwiering, Manfred Riemer, Hans Geisner, Dieter Brügesch, Ernst August Schnelle, Norbert Berenz, Werner Dehmel, Wilfried Schönebeck, Hartmut Westerwarp und insbesondere Karl Rudolph besonders hervorheben.

Mitte der achtziger Jahre erreichte die Gruppe mit 59 Mitgliedern ihre größte Stärke. Aktuell gehören ihr noch 23 Zuchtfreunde an. Nach wie vor wird in jedem Jahr eine Gruppensonderschau durchgeführt. Zumeist am letzten Sonntag im August treffen sich die Mitglieder, teilweise auch mit Ehepartnern, zur Sommertagung mit Gruppenversammlung und Jungtierbesprechung, um züchterische Erfahrungen auszutauschen und die Züchterkameradschaft zu pflegen.


Friedrich Hennecke


 
Aktuelles
MeldepapiereMeldebogen.html
Archivhttp://web.me.com/unknown-account/Luchse_alt/Archiv.html
BildergalerieBildergalerie.html
ZüchterbriefeZuchterbriefe.html


  1. 1.Vorsitzender

Hartmut Westerwarp

Talerweg 54

31613 Wietzen

Telefon: 05022/730

Mail: Hartmut-Westerwarp@t-online.de


Schriftführer

Friedrich Hennecke

Dorfstr. 29

37441 Bad Sachsa

Telefon: 05523/9536266


Kassierer

Heinrich Eggeling

Anton-Ulrich-Str. 30

38304 Wolfenbüttel

Telefon: 05331/46567


Sonderrichter

Jürgen Ramscheid

Josefstraße 11a

38667 Bad Harzburg


Ernst Schmalz

Friedhofstraße 3

38704 Liebenburg



Ehrenmitglieder

Ernst Schmalz