23. März


Heute mal wieder was aus den Gruppen. Friedrich Hennecke hat einen wirklich lesenswerten Bericht – nicht nur für Gruppenmitglieder seiner Gruppe - zum 50-jährigen Jubiläum der Gruppe Niedersachsen/Bremen geschrieben. Er gibt einen interessanten historischen Überblick und nennt viele Namen, die die Entwicklung des SV der Luchstaubenzüchter maßgeblich beeinflusst haben.

Ich habe diesen Bericht auf der Unterseite der Gruppe eingestellt.


Weiterhin noch ein Nachbericht von J. Hagen zur Gruppenschau seiner „Franken“:


Zur GS Franken, die am ersten Wochenende im Dezember der Lokalschau des KTZV Eschenbach/Opf.  angeschlossen war, meldeten die Züchter 152 Luchstauben. Obwohl aufgrund der bekannten Problematik einige Käfige leer bleiben mussten, tat dies der sehr positiven Gesamtpräsentation keinen Abbruch. Bewertet wurden die Tauben von den Sonderrichtern Harald Hauenstein und Joachim Hagen am Samstagvormittag; somit standen die Tiere nur knapp 3 Tage in den Käfigen. Die einzelnen Farbenschläge mit den Spitzentiere stellten sich wie folgt dar:

weißschwingig blau mit weißen Binden, 44 Tiere, v Ludwig Schedl, hv Ludwig Schedl, Hans Denzler, Michael Gambel

farbschwingig blau mit weißen Binden, 19 Tiere, hv Hans Denzler

weißschwingig blau-weißgeschuppt, 32 Tiere, v Stefan Weiß, hv Stefan Weiß, Stefan Müllinger

farbschwingig blau-weißgeschuppt, 10 Tiere, v Stefan Weiß, hv (2) Stefan Weiß

weißschwingig schwarz mit w. Binden, 7 Tiere, sg 95 Manfred Hoh, Ludwig Schedl

farbschwingig rot-weißgeschuppt, 6 Tiere, hv Hans-Günther Schieder,

farbschwingig gelb mit w. Binden , 9 Tiere, hv Jürgen Plohmann

farbschwingig gelb-weißgeschuppt, 14 Tiere, hv (2) Ludwig Schedl

Joachim Hagen, Vors.



In den nächsten Tagen wird noch mehr eingestellt. Daher schaut mal regelmäßig rein!



21. März


Heute nun ein etwas ausführlicher Bericht über die vergangene Europaschau: Nachdem wir am 7. Januar die Siegerlisten veröffentlicht haben, dürfen wir Euch noch 2 weitere Europameister nachreichen.


B. Fuchs auf weißschwingig gelb mit weißen Binden mit 379 Punkten

L. Schedl auf farbschwingig gelb-weiß geschuppt mit 381 Punkten


Uns ist bei der Nachkontrolle aufgefallen, dass hier Punktgleichheit herrscht und die EE-Statuten erlauben hier die Vergabe zweier Europameistertitel. Den Beiden an dieser Stelle unseren Glückwunsch.


Nun aber er Reihe nach: Das neue Ausstellungsteam um Jürgen Beck und Stefan Iding hatte durch den Vogelgrippe bedingten Ausfall im letzten Jahr unfreiwillig 1 Jahr mehr Zeit sich auf die 10. rassebezogene Europaschau der Luchstaubenzüchter vorzubereiten. Wie sagte Wolfgang Dubrau mit einem Augenzwinkern: „Nachdem wir als Vorstand in 2016 erstmalig die HSS in Eigenregie durchgeführt haben, wird der VDT-Vorstand in Kassel nun auch ausprobieren.“ Sicherlich ein Scherz, aber auch ein Fingerzeig für so manchen SV zukünftig ähnliche Wege zu gehen, denn es wird immer schwieriger Ausrichter für Sonderschauen zu finden, die eine schlagkräftige Truppe für ein solches Event aufweisen können. Daher gilt es im Team neue Wege zu beschreiten.


Das der SV der Luchstaubenzüchter eine gutes Team besitzt, hat sich anlässlich dieser Schau gezeigt. Über 50 Helfer aus ganz Deutschland waren im Einsatz. Hier wurde aktive Solidarität im Sinne unseres Hobbies geübt.


Aber schon im Laufe des Jahres wurde durch den Vorstand einiges an Vorarbeit geleistet. Die ausländischen Luchstaubenzüchter wurden kontaktiert und angeschrieben, Meldepapiere übersetzt und vieles mehr. Leider vermissten wir österreichische und polnische Aussteller, aber unsere dänischen, französischen und auch tschechischen Freunde stellten zahlreiche Tiere. Dazu kamen mit P. Damgaard und J. Iversen zwei dänische Sonderrichter und mit J. Kristek und M. Otruba zwei tschechische Richter zum Einsatz. Aus Termingründen konnten unsere französischen Freunde keinen Sonderrichter stellen.


Mit 1763 Tieren wurde die angestrebte Zahl von 1.800 Tieren fast erreicht. Um die hier eine ausgewogene Bewertung zu gewährleisten, fand am Donnerstag Abend eine Preisrichterbesprechung statt. Die Zuchtwarte Hermann und Weber wiesen nochmals auf die Besonderheiten der Luchstaube hin. Darüber hinaus wurden bei dieser Anzahl der Tiere mit J. Weber, A. Hermann und R. Elwing den Preisrichtern 3 versierte Obleute zur Seite gestellt, die für Fragen zur Verfügung standen und mit den Sonderrichtern die Europachampions bestimmten.


Allen Preisrichtern und Obleuten unser Dank für die gute und harmonische Arbeit während des Richtens. Insgesamt wurden 4 Europamedaillen, 32 Europachampionate und 19 Europameistertitel vergeben.


Wer die Siegerlisten genau studiert hat wird sicherlich großen Sieger dieser Schau schon ausgemacht haben. Nachdem er auf der VDT-Schau etwas unglücklich den Titel des deutschen Meisters verpasst hatte, ließ er auf dieser Schau mit seinen blau-geschuppten nichts aus. Sieben mal die Höchstnote von 6 verschiedenen Preisrichtern erlebt man selten. Demzufolge gingen alle möglichen Zuchtpreise in diesem Jahr an Rudi Plendl. Unseren besonderen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung.


Am Samstag wurde die Schau eröffnet und die Vertreter der Politik und der ausländischen Sondervereine ließen es sich nehmen diese Europaschau entsprechend zu loben. Die folgenden Stunden wurden dazu genutzt, die Bewertungen der Tiere zu begutachten und ausführlich zu diskutieren. Auch viele Tiere wechselten den Besitzer – auch ins benachbarte Ausland!


Abends trafen sich dann gut 150 Luchstaubenzüchter zum Züchterabend im Fichtelgebirgshof in Himmelkron. Es gab ein reichhaltiges, typisch fränkisches Buffet und der SV spendierte Freibier und sorgte mit Livemusik für den würdigen Rahmen. Die Hauptpreise wurden vergeben und Geschenke wurden verteilt.


Wolfgang Dubrau würdigte in einer Laudatio die Verdienste von Max Meier für die europäische Luchstaubenzucht als Ideengeber und Initiator der rassebezogenen Europaschauen der Luchstaubenzüchter. Leider konnte Max aus gesundheitlichen Gründen das erste Mal nicht zu einer Europaschau anreisen. Das ihm zugedachte Präsent – ein Bild – wurde im aber jüngst bei ihm zu Hause in Elmshorn überreicht.


Wie es schon seit einigen Jahren Tradition ist wurde auch in diesem Jahr wieder der „Best of Show“aus allen jungen Siegerbandtieren ausgelost. Michel Ott moderierte das Losverfahren wie immer in dem er zu jedem Ausgeschiedenen einige launige Kommentare geben konnte. Der glückliche Gewinner des von Jürgen Beck und Stefan Iding gespendeten Preises war in diesem Jahr Gerd Glöckner.


Ein weiteres Highlight war eine musikalische Einlage von Norbert Demleitner und Stefan Iding. Letzterer hatte auf dem Züchterabend 2016 zu später Stunde eine Wette verloren, die es nun einzulösen galt. „Entweder bayrisch sprechen oder bayrische Musik“, hieß es damals. Der Saal quittierte diese Einlage mit tosendem Applaus...


Anschließend klang der Abend noch gemütlich aus. Auch die Freundschaft mit unseren ausländischen Luchstaubenfreunden wurde weiter vertieft und Adressen und Telefonnummern ausgetauscht.


Am Sonntag zeugten doch so einige dunkle Augenränder von einer etwas längeren Nacht. Dennoch waren viele noch fit genug um beim Abbau zu helfen. Gut 40 Leute packten kräftig mit an und in gut 2 Stunden war die Halle leer und die Käfige verstaut.


Allen Helfern gilt unser aufrichtiger Dank! Ohne Euch geht es nicht. Aber auch ohne die Unterstützung des GZV Neudrossenfeld – an vorderster Front die Familie Kull – wäre unsere Hauptsonderschau in diesem Rahmen nicht möglich. Die Freundschaft wird geprägt durch gegenseitige Geschenke. Harald ist auch immer noch so nett uns die aktuellen Presseberichte über unserer Schau zukommen zu lassen:





Insgesamt hat das Schauwochenende gezeigt, wie durch unser Hobby Freundschaften entstehen und durch Solidarität eine solche Veranstaltung gemeistert werden kann. Gemeinsam sind wir stark! Freuen wir uns auf die nächste Hauptsonderschau vom 03.-6. Januar 2019.


Danke allen Helfern!!!


27. Februar


Bei den frostigen Temperaturen fällt es schwer an einen Zuchtbeginn zu denken, obwohl vielleicht der Ein oder Andere schon begonnen hat. Zum Glück sind die Bundeschauen in Hannover, Leipzig und Kassel in diesem Jahr später als gewohnt, so dass auch bei einem späteren Zuchtbeginn für jeden noch gute Chancen bestehen. Daher lohnt es auch jetzt noch Zuchttiere auszutauschen. Für Interessenten sind folgende Anzeigen vielleicht noch interessant:


Aufgrund Ableben von Zfr. Heinz Förtsch, Gruppe Franken, sind abzugeben:

ca. 40 Luchstauben in blauweißgeschuppt-weißschwingig und 2/2 in
rotweißgeschuppt-weißschwingig. Es handelt sich überwiegend um Tiere in
sg-Qualität, die einen sehr vitalen Eindruck machen.

Bei Interesse bitte Kontakt mit

Joachim Hagen, 09661 1391, 0162 3091947, joachim.hagen@web.de



Kaufgesuch für Luchstaube, geschuppt, weißschwingig 

2 x 1,0 schwarz

2 x 1,0  gelb

2 x 0,1  rot 


Zahle entsprechend der Qualität, wobei ich nur an guter Qualität interessiert bin.


Tel.  0160-1138043

Stedele Ludwig
Bayersried 36
87653 Eggenthal 
ludwig.stedele@bayersried.de



Die Gruppe Hessen lädt zu Ihrer Frühjahrversammlung ein. Auch Interessenten, die nicht im SV sind, sind willkommen.


Einladung Frühjahrsversammlung Hessen 2018.pdf


Außerdem schon mal als kleiner Vorgeschmack zum noch folgenden Bericht Fotos der vergangenen Europaschau. Neben dem Dank an unseren Haus- und Hof-Photografen Klaus Beckmeier auch an Wolfgang Kubail, der uns einige atmosphärische Fotos hat zukommen lassen.


Fotos 53. HSS 2018 allgemein

Fotos 53. HSS 2018 prämierte Tiere


07. Januar


Euch zunächst alles Gute zum Neuen Jahr. Unser Ehrenmitglied und Tierfotograf Klaus Beckmeier hat zur 10. Europaschau einen Fotokalender rausgebracht. Dieser kann gegen eine Schutzgebühr von EUR 6,50 bei


Klaus Beckmeier

Hubertusweg 4

33805 Horn-Bad Meinberg

Telefon: 05233/8550

KlausBeck@web.de


oder


Stefan Iding

Pannemannstr. 24

46395 Bocholt

Tel.: 02871/222164

iding@saul.de


abgefordert werden.



Die 10. Europaschau ist Geschichte. Wir haben in Neudrossenfeld ein wunderschönes, harmonisches Miteinander verlebt. Hier die vorläufigen Ergebnisse:


Gedächtnispreise auf 4 Jungtiere gestiftet vom Hauptverein SV Luchstauben


Friedrich Wilhelm Müller Gedächtnispreis auf alle blauen weißschwingigen

Plendl, Rudolf auf blau-weiß-geschuppt mit 385 Punkten


Hans Häuser Gedächtnispreis auf alle schwarz/rot/gelben weißschwingigen

Schlosser, Herbert auf gelb-weiß-geschuppt mit 386 Punkten


Werner Deutschmann Gedächtnispreis auf alle farbschwingigen

Huttenlocher, Wolfg. auf schwarz mit weißen Binden mit 385 Punkten


SV Vorsitzender Wolfgang Dubrau 2 Förderpreise á 25,- € auf 4 Jungtiere auf die 2 zahlenmäßig schwächsten Farbenschläge

silber-weißgeschuppt weißschw. - Braun, Christian mit 377 Punkten

rot-weißgeschuppt farbsch. - Kretschmar, Steffen mit 372 Punkten


Hans Denzler spendet jeweils auf die vier blauen Farbenschläge EUR 50,00 für die besten 6 Tiere

Blaubindig weißschwingigSchedl, Ludwig mit 576 Punkten

Blaubindig farbschwingigDenzler, Hans mit 574 Punkten

Blau-weißgeschuppt weißschw.Plendl, Rudolf mit 582 Punkten

Blau-weißgeschuppt farbschw.Denzler, Hans mit 568 Punkten


Michael Gambel spendet anlässlich seiner 50-jährigen Luchstaubenzucht einen Pokal als Zuchtpreis (4 Jungtiere) auf blau mit weißen Binden weißschwingig

Schedl, Ludwig mit 382 Punkten


Michael Gambel - Wanderpokal (auf 6 Tiere Jungtiere)

Plendl, R. auf weißschwingig, blau-weiß-geschuppt mit 582 Punkten


Manfred Hauser spendet einen Pokal auf schwarz-weißgeschuppt weißschwingig als Zuchtpreis (4 Jungtiere)

Wenner, Jochen mit 382 Punkten



Auf Einzeltiere 4 Europamedaillen auf die besten Tiere der vier Grundfarben

Plendl, Rudolf auf blau-weiß geschuppt weißschwingig, Nr. 377

Huttenlocher Wolfg. auf schwarzbindig farbschwigig Nr. 890

Deichl, Josef auf rot-weißgeschuppt weißschwingig Nr. 1349

Hamann, Rolang auf gelbbindig farbschwingig Nr. 1601



die Europachampions stellten folgende Züchter:


Braun, Christian - weißschwingig silber-weiß geschuppt, 0,1 alt

Schedl, Ludwig - weißschwingig blau mit weißen Binden, 1,0 alt

Gambel, Michael - weißschwingig blau mit weißen Binden, 0,1 jung

Hamann, Roland - farbschwingig blau mit weißen Binden, 1,0 alt

Hamann, Roland - farbschwingig blau mit weißen Binden, 0,1 alt

Plendl, Rudolf - weißschwingig blau-weiß geschuppt, 1,0 jung

Plendl, Rudolf - weißschwingig blau-weiß geschuppt, 0,1 jung

Görz, Wilhelm - farbschwingig blau-weiß geschuppt, 1,0 alt

Voigt, Güter - farbschwingig blau-weiß geschuppt, 0,1 alt

Wegerer, Hermann - weißschwingig schwarz mit weißen Binden, 1,0 alt

Beckmeier, Klaus - weißschwingig schwarz mit weißen Binden, 0,1 jung

Huttenlocher, W. - farbschwingig schwarz mit weißen Binden, 1,0 jung

Huttenlocher, W. - farbschwingig schwarz mit weißen Binden, 0,1 jung

Wenner, Jochen - weißschwingig schwarz-weiß geschuppt, 1,0 alt

Chambon, Paul - weißschwingig schwarz-weiß geschuppt, 0,1 jung

Chambon, Paul - farbschwingig schwarz-weiß geschuppt, 1,0 jung

Jacob, Jens - farbschwingig schwarz-weiß geschuppt, 0,1 jung

Glöckner, Gerd - weißschwingig rot mit weißen Binden, 1,0 jung

Beier, Volkmar - weißschwingig rot mit weißen Binden, 0,1 jung

Westerwarp, Hartmut - farbschwingig rot mit weißen Binden, 1,0 jung

Iding, Stefan - farbschwingig rot mit weißen Binden, 0,1 jung

Schubert, Wolfgang - weißschwingig rot-weiß geschuppt, 1,0 jung

Weidmann, Willi - weißschwingig rot-weiß geschuppt, 0,1 jung

Auer, Herbert - farbschwingig rot-weiß geschuppt, 0,1 jung

Wegerer, Hermann - weißschwingig gelb mit weißen Binden, 1,0 alt

Fuchs, Bernhard - weißschwingig gelb mit weißen Binden, 0,1 jung

Demleitner, Christoph - farbschwingig gelb mit weißen Binden, 1,0 alt

Hamann, Roland - farbschwingig gelb mit weißen Binden, 0,1 alt

Weber, Jürgen - weißschwingig gelb-weiß geschuppt, 1,0 alt

Schlosser, Herbert - weißschwingig gelb-weiß geschuppt, 0,1 jung

Schedl, Ludwig - farbschwingig gelb-weiß geschuppt, 1,0 alt

Glöckner, Gerd - farbschwingig gelb-weiß geschuppt, 0,1 jung



Den Titel des Europameisters errangen:


Braun, Christian mit 380 Pkt auf weißschwingig silber-weiß geschuppt

Schedl, Ludwig mit 386 Pkt auf weißschwingig blau mit weißen Binden

Denzler, Hans mit 384 Pkt farbschwingig blau mit weißen Binden

Plendl, Rudolf mit 388 Pkt weißschwingig blau-weiß geschuppt

Denzler, Hans mit 384 Pkt auf farbschwingig blau-weiß geschuppt

Beckmeier, Klaus mit 383 Pkt auf weißschwingig schwarz mit weißen Binden

Huttenlocher Wolfgang mit 385 Pkt auf farbschwingig schwarz mit weißen Binden

Wenner, Jochen mit 384 Pkt auf weißschwingig schwarz-weiß geschuppt

Jacob, Jens mit 384 Pkt auf farbschwingig schwarz-weiß geschuppt

Glöckner, Gerd mit 382 Pkt auf weißschwingig rot mit weißen Binden

Iding, Stefan mit 383 Pkt auf farbschwingig rot mit weißen Binden

Deichl, Josef mit 383 Pkt auf weißschwingig rot-weiß geschuppt

Halipré, Pierre mit 383 Pkt auf farbschwingig rot-weiß geschuppt

Arndt, Bernfried mit 379 Pkt auf weißschwingig gelb mit weißen Binden

Hamann, Roland mit 387 Pkt auf farbschwingig gelb mit weißen Binden

Schlosser, Herbert mit 386 Pkt auf weißschwingig gelb-weiß geschuppt

Glöckner, Gerd mit 381 Pkt auf farbschwingig gelb-weiß geschuppt


Ein ausführlicher Bericht folgt im Laufe des Monats.














 

10% Rabatte für alle Luchstaubenzüchter!!!

*******************************